· 

Ritualsets und magische Anwendungen

Wairua Praxis Magie und Kraft aus der Natur
Bild: Magie und Kraft aus der Natur

Weisse Naturmagie und ihre Möglichkeiten

 

Mit Hexen und Magie verbinden wir nicht immer positive Ansichten. Oft denken wir an die "Zauberei aus Literatur und Filmen", welche oft im Licht der Unterhaltung und dem Schockpotential steht. Auch Hexen kennen wir, gerade jetzt wo Halloween bevorsteht, oft als "schrecklich schaurige Frauen", welche im Gegensatz zu den heute üblichen und verbreiteten Schönheitsidealen stehen. Dies ist jedoch oft Unsinn!

 

Hexen ("weise Frauen", auch Männer als Hexer, Hexenmeister, Magier oder Zauberer) sind meist Menschen mit erweckten und hilfreichen Fähigkeiten. Eine Hexe (Althochdeutsch: Hagzissa oder Hagazussa) kann sich vor allem selbst definieren und muss sich keinen gesellschaftlichen Normen unterwerfen. Oft gefürchtet, im Mittelalter verfolgt und heute manchmal auch ausgenutzt (für Unterhaltung), ist es schwierig die gesellschaftliche Wahrnehmung für Hexen anzusprechen.

 

Aber in vielen Orten und Kulturkreisen dieser Welt, sowie in einer Vielzahl von Gemeinschaften und auch in ganz konträrer Literatur und in weiteren Filmen, gibt es auch gute Bilder zu diesem Thema. Über "Die kleine Hexe" (Otfried Preußler) bis zu Harry Potter ( Joanne K. Rowling)...

Auch in einer in weiten Teilen der Welt anerkannter, neureligiöser Bewegung namens Wicca, sammeln sich Hexen in einer naturverbundenen Spiritualität und leben diese einzeln oder in einer Gemeinschaft aus. Denn das Hexentum ist kein Spass und keine Unterhaltung, sondern eine ernste Sache. Aber Wicca ist nur eine von vielen zahlreichen Formen des Weges einer Hexe. Man kann sagen, zuerst stand da das Heidentum oder der Paganismus (einfach: nicht zu einer der monotheistischen Religionen zugehörend). Weiter Paganismus genannt, wird dieser auch oft als Naturreligion oder Naturspiritualität bezeichnet. Dieser stammt aus einer reihe von alten, religiösen Traditionen (Vikinger, Kelten, Germanen usw.). Natürlich findet sich diese Bewegung weltweit wieder (auch in Afrika, Südamerika und Asien sind Paganismus noch heute weit verbreitet), jedoch konzentriere ich mich hier auf die europäischen Entwicklungen und Formen von Hexen und ihrer Magie.

 

Zuerst, wie in so vielen Bereichen des Lebens, müssen wir hier "Angst und Ängste" loslassen. Auch ist es wichtig, unvoreingenommen auf neue Themen zuzugehen. Was uns andere Menschen erzählt haben, glauben zu müssen, dürfen wir hinterfragen und auch näher beleuchten. Ist gut was gut sein soll und schlecht was schlecht sein soll? Wenn es niemandem weh tut, was schadet es denn (mehr dazu am Ende)? Und wenn ich mich dabei wohl fühle, weshalb sollte ich dann dies oder jenes nicht nutzen oder anwenden? Gerade hier geht es eben um die Magie und ihre Formen. Menschen mit magischen Talenten, also erweckten und hilfreichen Fähigkeiten, können diese bewusst anwenden. Es gilt die eigenen Möglichkeiten zu entdecken und einen Zugang zu diesen zu finden (zum Beispiel über Rituale) Dazu gehören zum Beispiel: Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, eine starke Intuition, grosse, innere Kraft usw. Auch ein Schamane oder Medium (moderner Begriff) kann magisch wirken. Wie so viele intensive Themen, lässt sich kein einfacher oder kleiner Rahmen darum bauen.

 

Zuerst möchte ich erwähnen, dass Magie einfach Magie ist. Sie kann auch als Lebenskraft bezeichnet werden, als greifbare Energie, welche wir in uns haben und nutzen können. Wir Menschen machen etwas hilfreiches oder etwas schädliches daraus, wenn überhaupt. Wenn ich über Magie spreche, ist hier die Beeinflussung durch positive Gedanken und Affirmationen gemeint. Dies ist jedoch persönlich für mich eine Definition. Hilfsmittel können hinzugezogen, oder je nach Person kann mit fremden Energien und Kräften gearbeitet werden. Das hat in der Regel nichts mit der erschreckenden "Zauberei aus Literatur und Filmen" zu tun und es werden oft auch keine Wesenheiten bis auf die "liebende Naturkraft" hinzugerufen. Aber auch hier gibt es Unterschiede (Gesellschaft, Kultur und persönlicher Glaube und Vorlieben). Neben der Arbeit mit Naturkraft, glauben einige Menschen auch an Elfen, Feen, Zwerge, Engel, Gott, Dämonen und den Teufel. All diese Namen haben verschiedene Ursprünge, Ausführungen und Bedeutungen. Ob es diese nun gibt oder nicht, einige von ihnen oder alle zusammen, kann nur jeder für sich selbst entscheiden oder erkennen.

 

Menschen teilen die Welt eben gerne in die Seite eines Gottes (gut, Liebe) und eines Teufels (schlecht, Hass) auf. Deswegen erkennen viele entweder weisse Magie (gute Zwecke, positive Intention) oder schwarze Magie (schlechte Zwecke, negative Intention). Auch spricht man von grauer Magie, wenn sie einerseits jemandem helfen kann und andererseits jemand anderem schaden kann (also ist sie etwas von beidem). Weisse Magie kann bedeuten, jemandem viel Glück zu wünschen. Schwarze Magie kann es sein, jemandem Unheil zu wünschen. Da muss nicht gleich ein scharuriges Ritual abgehalten werden und auch nicht mit negativem Voodoo (westafrikanische, auch globale Religion) oder dem "Teufel" gearbeitet werden. Auch wenn es solche Praktiken gibt, dürfen wir nicht vergessen, dass da wo Dunkelheit herrscht auch Licht entstehen kann und da wo es Licht gibt, keine Dunkelheit herrscht. Es gibt genauso positive Rituale des Lichts, magische Anwendungen welche uns und die Welt mit Liebe erfüllen, sowie liebende Intentionen erhalten - voller guter Gedanken.

 

Was (teilweise) religiöse oder ungebildete Hetze wegen mangelndem Verständnis und Machtgier ausgelöst hat, sowie die Angst vor neuem oder anderem als das, was wir kennen oder begreifen können, können wir heute auflösen, wenn auch nur für uns selbst. Denken wir doch, religionsunabhängig und nur als Leitgedanke, an einem Spruch der Wicca: "Eight words the Wiccan Rede fulfill, An it harm none do what ye will." ("Acht Wörter vollenden die Wiccan-Rede, Wenn es keinem schadet mache was du willst."), aus der "Wiccan Rede". Deswegen, wenn wir uns von der Liebe leiten lassen, liebende Naturkraft herbeiziehen und rituell etwas für unsere Wünsche machen, kann dies nur gut für uns sein.

 

Magie, das fühlt sich für Sie stimmig an und hinterlässt ein warmes Gefühl in der Herz- und Bauchgegend? Dann nutzen Sie deswegen für sich selbst alte und gehaltvolle Möglichkeiten, durch Rituale Einfluss in den Kreislauf Ihres Lebens zu nehmen. Natürlich konnte in diesem Beitrag dieses grosse und umfassende Thema nur angekratzt werden. Es gibt viel wunderbare Literatur und spannende Museen, welche sich diesem Thema intensiv widmen.

 

Beginnen Sie doch einen neuen und spannenden Weg...

 

Herzliche Grüsse und bis ganz bald

Zusätzliche Informationen

Bei Fragen bin ich unter Kontakt gerne für Sie da.